Beim Bau von Terrarien wird Epoxidharz vielfältig eingesetzt. So kann Holz damit imprägniert und plastifiziert werden, wodurch es dann unempfindlich gegen dauerhafte Feuchtigkeit oder sogar Ausscheidungen wird.

Aber auch für die Gestaltung mit künstlichen Felsen wird Epoxidharz vielseitig eingesetzt. Die aus einfachen Schäumen (z.B. Styropor, Styrodur, PU-Bauschaum, …) hergestellten Grundstrukturen werden mit Epoxidharzsystemen entsprechend stabilisiert und beschichtet.

In beiden Fällen wird das Epoxidharzsystem entweder als reine Beschichtung verwendet oder in Kombination mit Glasfasergeweben zum laminieren druckfesterer Oberflächen oder kompletter Innenschalen der Terrarien verwendet.

Aber Vorsicht: Die späteren „Bewohner“ reagieren evtl. empfindlich auf chemische Substanzen. Man sollte daher Epoxidharze verwenden, welche nach Aushärtung besonders chemisch stabil und frei von Ausdünstungen sind.

Seit Jahren bewährt hat sich dafür das System von SICOMIN SR8500 / SD2324 welches nach Aushärtung entsprechend stabil ist. Sogar Aquarien für tropische Fische, welche bereits auf kleinste Mengen chemischer Substanzen reagieren, werden damit seit Jahren problemlos gefertigt.

[callout]
Bitte beachten Sie:

Gültig bei allen von uns und durch SICOMIN EPOXY SYSTEMS zu Verfügung gestellten Informationen, seien es mündliche oder schriftliche Informationen, die nach bestem Wissen und Gewissen erstellt wurden, können wir für die Richtigkeit keine Verantwortung übernehmen. Darum weisen wir unsere Kunden darauf hin, dass sie sich als Verwender der SICOMIN-Produkte und Systeme unbedingt selbst von der Anwendbarkeit vor Anwendung überzeugen müssen und dass die Verwendung ausschließlich Ihrer Verantwortlichkeit unterliegt .Sollten von unserer oder von Herstellerseite her dennoch berechtigte Ansprüche erfüllt werden, so bezieht sich deren Erfüllung lediglich auf den Wert der gelieferten und von Ihnen verwendeten Produkte. Der Hersteller garantiert die ständige Qualitätskontrolle laut seinen allgemeinen Geschäfts- und Lieferbedingungen.
[/callout]