Epoxidharze können mit unterschiedlichen Produkten eingefärbt werden.

Es gibt reine Pigmentpulver, Farbpasten auf Epoxidharzbasis oder Universal-Abtönkonzentrate. Grundsätzlich bekommt man beim Einfärben der Harze eher einen „glasigen“ Aspekt und nie eine Durchfärbung, wie man sie evtl. von einem Lack gewohnt ist.

Außerdem ersetzt das Einfärben des Epoxidharzes nicht den notwendigen UV-Schutz des Systems, da fast alle Harzsysteme auf Dauer nicht UV-Stabil sind. Erst eine abschließende Beschichtung mit einem Klar- oder Farblack, welcher entsprechende UV-Filter enthält, gibt den Schutz vor UV-Strahlung und damit verbundener Verwitterung.

Wichtig bei der Auswahl der Produkte zum Einfärben ist die Verträglichkeit mit den Harzsystemen. Ansonsten können durch diverse Inhaltsstoffe in den Färbemitteln unerwünschte Nebenwirkungen auftreten. Das können unterschiedlichste chemische Reaktionen sein, die sich z.B. durch Aufschäumen der Komponenten, deutliche Viskositätsveränderung, Veränderung der Verarbeitungszeit / Reaktionszeit und andere Effekte zeigen können.

[callout]
Bitte beachten Sie:

Gültig bei allen von uns und durch SICOMIN EPOXY SYSTEMS zu Verfügung gestellten Informationen, seien es mündliche oder schriftliche Informationen, die nach bestem Wissen und Gewissen erstellt wurden, können wir für die Richtigkeit keine Verantwortung übernehmen. Darum weisen wir unsere Kunden darauf hin, dass sie sich als Verwender der SICOMIN-Produkte und Systeme unbedingt selbst von der Anwendbarkeit vor Anwendung überzeugen müssen und dass die Verwendung ausschließlich Ihrer Verantwortlichkeit unterliegt .Sollten von unserer oder von Herstellerseite her dennoch berechtigte Ansprüche erfüllt werden, so bezieht sich deren Erfüllung lediglich auf den Wert der gelieferten und von Ihnen verwendeten Produkte. Der Hersteller garantiert die ständige Qualitätskontrolle laut seinen allgemeinen Geschäfts- und Lieferbedingungen.
[/callout]